Reiterprüfung in Eis und Kälte

März 1, 2010 in Lokales, Pferdesport, Reitverein von Thorsten Rangnau

Hufeisen Reitlehrgang bei Hitzacker

Hufeisen Reitlehrgang bei Hitzacker

Kamerun Trotz Eis, Schnee und frostigen Temperaturen war die Pferdeliebe so groß, das sich fünf reitbegeisterte Mädchen und ihre Eltern wochenlang jeden Sonntag in das „Land Kamerun“ zum hiesigen Reitverein Sportfarm Lüneburger Heide e. V. nahe Hitzacker begaben, um sich dort auf die Prüfung zum „kleinen Hufeisen“ vorzubereiten.

Während ihre Freunde und Geschwister die Wochenenden mit spielen, fernsehen und anderen Freizeitaktivitäten verbrachten, lernten diese fünf Reiterinnen im Alter von 7 bis 11 Jahren von ihren Reitlehrerinnen Saskia Muchow und Lena Beyer alles über den richtigen Umgang mit ihren Lieblingen und verbesserten kontinuierlich ihr reiterisches Können in allen Grundgangarten, ebenso stand das Überspringen kleinerer Hindernisse auf dem Trainingsplan, das korrekte Ausführen vorgeschriebener Bahnfiguren und vieles andere, was sie über „ihre“ Pferde wissen wollten.

Am Sonntag, den 21. Februar 2010 um 153 Uhr war es dann soweit: Der Tag der Prüfung, auf den sie sich seit Anfang Januar so intensiv vorbereitet hatten, war da.

Während es sich die Eltern, Großeltern und Freunde im „Peerstall“, der Gaststätte des Reiterhofes, gemütlich machten, mussten die Mädels unter den strengen Augen der Prüferin Irmgard Resech ihre Pferde selbständig für die Prüfung herrichten.

Nachdem diese erste Hürde genommen war, ging es mit den Pferden in die Reithalle. Dort wartete der schwierigere Teil der Prüfung auf die jungen Reiterinnen. Hier mussten die fünf Mädchen nun ihr reiterisches Können unter Beweis stellen und zeigen, dass sie mit ihren Pferden auch in Formation, Trab und Galopp richtig umgehen können. Hier konnte man sehen, dass sich die gute und intensive Vorbereitung gelohnt hatte, denn alle fünf zeigten ihr gutes Können und es gab wenig Anlass zur Kritik.

Nun folgte der theoretische Teil der Prüfung, bei dem die Prüflinge nach ihrem Wissen über den richtigen Umgang mit Pferden, Pferdepflege, Pferdeanatomie, Lederzeugzeug, Haltung und Fütterung befragt wurden.

Nach der Prüfung gab es noch einige bange Minuten des Wartens, dann erschien die Prüferin mit der erlösenden Nachricht, alle fünf hatten die Prüfung zum „kleinen Hufeisen“ bestanden und nahmen strahlend ihre Urkunden entgegen.

Bild: © Land Kamerun www.Land-Kamerun.de

von rechts; Ida Schultz (Zernien), Nele Deistler (Hitzacker), Larissa Kölln (Pisselberg), Paula Meyer (Bredenbock), Jasmin Radina Henn (Karwitz)

www.sportfarm.org

Das könnte Dich auch noch interessieren: